Heilbad Piestany:

Ein führendes Rheumaheilbad Europas
Die Heilkraft des Thermalwassers und des Schwefelschlamms, sowie die langjährige Tradition und malerische Lage am Fuße der "Kleinen Karpaten" machen Piestany zu einem der beliebtesten und meistbesuchten Kurorte in der Slowakei mit europaweitem Ruf. Viele Prominente pflegten hier ihre Gesundheit und linderten ihre Beschwerden: Ludwig van Beethoven, Kaiserin Sissi, der Zar von Bulgarien, Kaiser Wilhelm II…
 
Das Wasser kommt aus einer Tiefe von 2000 m, hat eine Temperatur von 67-69 °C und enthält etwa 1500 mg/l Mineralstoffe. Zu einem unentbehrlichen Mittel bei der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen wird der Heilschlamm durch seinen hohen Gehalt an Schwefelwasserstoff. Wissenschaftliche Ergebnisse des ortsansässigen Forschungsinstitutes für rheumatische Krankheiten machen die Behandlung selbst der schwierigsten Krankheitsbilder möglich.
 
Die von uns angebotenen Drei - und Viersterne-Kurhotels stehen auf der Kurinsel, wurden in den Jahren 2002 – 2005 komplett renoviert und sind mit dem Therapiezentrum durch beheizbare Wandelgänge verbunden. 2007 wird das Kurhotel Thermia Palace 5* nach einer umfangreicher Rekonstruktion neu eröffnet. Der malerische, weitläufige Kurpark mit seinem alten, wunderschönen Baumbestand lädt direkt vor den Kurhotels zu Spaziergängen ein und sorgt für die nötige Ruhe und Erholung.
Für alle Indikationen und Kontraindikationen klicken Sie bitte hier.
 
Freizeitangebot - Kultur und Unterhaltung
Das ganze Jahr über finden im Gesellschaftszentrum Konzerte, Auftritte von Blaskapellen, Jazzorchestern, Volksmusikgruppen, Tanzveranstaltungen und Kunstausstellungen statt. Im Kunsthaus werden regelmäßig Konzerte mit klassischer Musik, Opern, Operetten, Musicals, Theater- und Balletvorstellungen mit slowakischen und ausländischen Künstlern, sowie Filmpremieren aufgeführt.
Das Piestaner Sommerfestival (die feierliche Eröffnung der Kursaison) und der "Schönheitswettbewerb der Veteranen" (eine Veranstaltung mit Oldtimern) sind immer besondere Höhepunkte für die Kurgäste
 
In der Fußgängerzone der Stadt (außerhalb der Kurinsel) locken Cafés, Konditoreien, kleine Geschäfte und gemütliche slowakische Weinstuben. Wer sein Wissen erweitern möchte, kann das Balneologische Museum besuchen.
 
Besonderes Angebot: Teilnahme an einer typischen Hochzeit im Nachbardorf Krakovany.
 
Sport
Auf der Kurinsel steht ein ganzjährig geöffnetes Thermalfreibad mit einem offenen und einem überdachten Schwimmbecken zur Verfügung. Es gibt einen Rasen für Volleyball und Cricket, sowie einen Platz für Beachvolleyball und Streetball. Auf den zwei Tennisplätzen können Sie für nur 3 EUR pro Stunde Tennis spielen.
 
Golfspieler finden im Nordteil der Kurinsel einen 9-Loch-Golfplatz mit allem, was zu einem Golfgelände gehört: Clubhaus, Café, Golfshop.
Ausflugsziele:
  • die Burgen Beckov, Cachtice, Tematín, Spisský hrad, Cervený Kamen,
  • die Nationalparks Kleine Fatra, Niedere Tatra, Hohe Tatra,
  • Bratislava (Historisches Zentrum, Besuch von Opern- und Balletvorstellungen auf höchstem Niveau),
  • Bojnice (Schloß),
  • die historischen Städte Nitra, Trnava, Trencín, Kezmarok, Levoca,
  • das Weinstädtchen Modra,
  • Wien, Budapest, Ostrigom (Ungarn), Luhacovice (Tschechien)
Die Kurinsel im Überblick
1. Kurhotel Thermia Palace
2. Behandlungszentrum für Thermia Palace
3. Kurhotel Balnea Esplanade
4. Kurhotel Balnea Palace
5. Behandlungszentrum für alle unsere Kurhotels (außer Thermia Palace)
6. Kurhotel Balnea Splendid
7. Kurhotel Balnea Grand
8. Gesellschaftszentrum
9. Golfplatz
F Fußgängerbrücke ins Stadtzentrum
 
Insider-Tipps
Meine Insider-Tipps folgen in Kürze.

Selbstverständlich bekommen Sie die Tipps schon jetzt. Rufen Sie uns einfach unter
+49 (7271) 3840 an und informieren Sie sich.